Nachhaltige Hochzeitseinladungen drucken

Nachhaltige Hochzeitseinladungen: gleich für die Umwelt mitplanen

Bei der Planung deiner Hochzeit sind die Einladungskarten eine deiner ersten Aufgaben. Mit ihnen legst du den Grundstein für das Motto oder die dekorative Ausrichtung sowie die Farbgebung. Möchtest du eine nachhaltige Hochzeit feiern? Dann beginne bereits bei den Einladungen damit, die Umwelt zu schonen. In diesem Artikel liest du, worauf du dabei achten solltest, und woher du bei Papierkarten das Material bekommst.

Digitale Einladungen

Neben Karten in Papierform, aus Holz oder anderen Materialien geht der Trend zu digitalen Einladungen. Anbieter wie paperless post bieten realistisch aussehende Einladungen an, die per E-Mail an die Gäste herausgehen. Digitale Karten verbrauchen zwar kein Papier und müssen weder gedruckt noch transportiert werden. Doch auch sie verursachen C02. Als Beispiel: 20 Suchanfragen bei Google verbrauchen so viel Energie wie eine Energiesparlampe in einer Stunde. Weitere Fakten zu dem Thema findest du unter swr.de. Neben der Energiebilanz bringen digitale Einladungen einen weiteren Nachteil mit sich. Der Empfänger nimmt sie aufgrund der Flut an E-Mails, die er täglich erhält, als weniger wichtig wahr, und so gehen sie schnell unter. Positiv an Einladungen per E-Mail oder WhatsApp sind geringe oder gar keine Kosten und es fällt kein Müll an.

Einladungen aus Papier

Seit Urzeiten nutzen Menschen Papier. So verfügten schon die Ägypter im dritten Jahrtausend vor Christus über Papyrus als Schreibmaterial. Unsere Vorfahren schrieben sich Briefe, anstatt zu telefonieren oder digital zu kommunizieren. Mit der zunehmenden Digitalisierung geht ein Teil dieser Tradition immer mehr zurück. Als umso besonderer und ansprechender kommen daher auf Papier gedruckte Hochzeitseinladungen bei den Gästen an.

Passend zu deiner nachhaltigen Hochzeit sollten auch die Karten weitestgehend umweltfreundlich sein. Dabei beeinflussen mehre Aspekte das Thema Nachhaltigkeit bei Hochzeitskarten. Da sind die Produktionsbedingungen, die Materialien sowie das Recycling. Wir haben unsere eigene Auswahl an nachhaltiger Hochzeitspapeterie entwickelt. Anhand unseres folgenden persönlichen Beispiels geben wir dir wertvolle Tipps.

 

Nachhaltige Hochzeitseinladung im Design Tauben

Druckverfahren

Da für jeden Kunden die Karten individuell gedruckt werden und die Auflagen sehr gering sind, haben wir uns für den Digitaldruck entschieden. Beim Offsetdruck erstellen die Anbieter je Vorlage eigene Platten, die im Anschluss nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch wenn es im Offsetdruck in puncto Farben ökologisch bessere Lösungen gibt, ist letztendlich der Digitaldruck bei geringen Auflagen schonender. Da uns das Druckergebnis besonders wichtig ist und wir keine glänzende Farbschicht auf den Karten haben möchten, lassen wir die Karten mit Flüssigtoner bedrucken. So zieht die Farbe ins Papier ein und liegt nicht auf.

Materialauswahl

Für jedes Druckverfahren finden sich geeignete Papiere, die ein einwandfreies Druckergebnis garantieren. Bei unserer Auswahl haben wir uns für ein leicht raues Naturpapier entschieden, das hoch weiß ist, keine sichtbaren Einschlüsse, aber eine hochwertige Grammatur aufweist. Es wird aus 100 Prozent Sekundärfaserstoffen und in Deutschland produziert. Außerdem trägt es das Umweltgütezeichen des Blauen Engels.

Neben Recyclingpapieren können auch Papiere nachhaltig sein, für die Bäume aus kontrolliertem Anbau verwendet werden und die FSC zertifiziert sind. Aus diesen lassen wir die Hüllen für die Pocketfolds sowie die Briefumschläge produzieren.

 

Vintage Hochzeitseinladung Pocketfold im Design Pfingstrose

Verpackung

Falls du die Karten versenden möchtest, musst du sie entsprechend verpacken. Hierbei versuchen wir weitestgehend Verpackungsmaterialien wiederzuverwenden und größere Mengen davon zu vermeiden.

Sparsamkeit

Je weniger unnötig produziert wird, desto besser. Überlege daher vorab, wie viele Karten du benötigst und bestelle nur diese Anzahl. Passe auch das Format und den damit verbundenen Papierverbrauch deinen Anforderungen an. Falls du eine kleine Hochzeit planst, für die es nur wenige Informationen bedarf, reicht ein einfaches Format. Wird es eine große Hochzeit, mit unterschiedlichen Programmpunkten, Angaben zur Übernachtung etc., benötigst du natürlich mehr Platz. Dafür haben wir das Pocketfold im Angebot.

Recycling

Da nicht jeder Gast die Einladungen ewig aufbewahrt, gilt es auch hier, die Karten recyclebar zu halten. Es finden sich Papierentwicklungen, die als äußerst nachhaltig beworben werden, beim genaueren Hinsehen später im Recycling jedoch zu Problemen führen. Das ist ähnlich wie bei den Bioplastiktüten, die meistens nicht kompostiert, sondern verbrannt werden.

Falls du die Karten selbst basteln möchtest, empfehlen wir dir die Produkte von Gmund am Tegernsee. Diese sind besonders hochwertig und in puncto Nachhaltigkeit einfach toll, da die Firma mit eigener Wasserkraft produziert und Innovationen wie Graspapier bereithält.

Einladungen kaufen

Unsere Einladungen findest du aktuell bei uns und auf Etsy. Klicke hier auf die Bilder, um direkt zum jeweiligen Produkt zu gelangen.

Wie stehst du zum Thema digitale Einladungen?

Wir freuen uns über einen Kommentar mit deiner Meinung.
Scroll to Top